Graffiti Style

Graffiti Styles – die unterschiedlichen Graffiti Arten

Schon seit dem Alten Reich der Ägypter gibt es Graffiti in verschiedenen Schriften und Sprachen. Die Wandmalereien sind heute ein bedeutendes Erbe und geben uns Einblicke in das frühere Leben. Auch andere Hochkulturen thematisieren prägende Ereignisse oder Situationen an der Wand. Im Laufe der Geschichte entwickelten sich unterschiedliche Graffiti Arten und sind heute daher besonders vielfältig. Graffiti Styles können sich in nahezu jeder Form zeigen, die mit verschiedenen Graffiti Techniken gestaltet werden. Neben Schriftzügen und großflächigen Motiven sind auch Klograffitis ein eigener Graffiti Style. Dabei können Graffitis sowohl Vandalismus als auch Kunst sein. Sie sind neugierig, welche Graffiti Style Arten es gibt? Im Folgenden geben wir Ihnen einen kleinen Überblick über die Wichtigsten.

 

Die Entwicklung von Graffiti Styles

Bei Graffitis handelt es sich um Motive, Bilder, Elemente und Schriftzügen, die auf Oberflächen und Gebäuden mittels verschiedener Techniken aufgebracht werden. Die meisten Menschen assoziieren Graffitis mit illegalen Schmierereien. Hier gilt es jedoch zu unterscheiden, denn ein Graffiti kann sowohl Vandalismus als auch Kunst sein. Die Erste und wohl heute noch bekannteste Graffiti Technik ist der Tag, also die Unterschrift des Sprayers. Diese fällt unter das Style Writing, welches sich jedoch in der Tiefe damit beschäftigt den Schriftzug in einer einzigartigen und ansprechenden Art und Weise künstlerisch darzustellen. Es ist wohl die am weitesten verbreitete Form der Graffiti Styles und unterscheidet eine Vielzahl weiterer Graffiti Techniken.

 

Die wichtigsten Graffiti Arten im Überblick

Street-Art ist ein weiterer beliebter Graffiti Style, bei dem vor allem Bilder eine zentrale Rolle spielen und künstlerische Graffitis entstehen. Es gibt Graffiti Styles, die in ihrer Art politischer Natur sein können. Auch Schablonen können zum Einsatz kommen und werden als Stencil und Pochoir bezeichnet.

 

  • Style Writing: Ist der kreative Ausdruck von Schriften, auch in Kombination mit Bildern.
  • Scratching: Das Einritzen von Schrift oder Zeichnungen in eine Oberfläche mithilfe von zum Beispiel Steinen oder Sandpapier.
  • Etching: Hierbei werden Schriftzüge und Bilder durch Säuren in Oberflächen geätzt. Dieser Graffiti Style kann jedoch mit schweren gesundheitlichen Risiken einhergehen.
  • Street-Art: Street-Art ist die künstlerische Form der Graffiti Styles. Hierbei entstehen wahre Kunstwerke an zahlreichen Flächen.
  • Stencil und Pochoir: Die Bilder und Schriftzüge werden durch Schablonen gesprüht.
  • Moosgraffitis: Bei Moosgraffitis kommt Moos zum Einsatz, welches zusammen mit Joghurt, Zucker und Buttermilch zu einer konsistenten Wandfarbe gemixt werden. Diese Graffiti Style wird auch dem Guerilla Gardening zugeordnet.
  • 3D Graffiti: Hierbei entstehen Bilder, die die Illusion von der Dreidimensionalität mittels optischer Täuschungen hervorrufen.
  • Schwarzlichtgraffitis: Diese Art von Graffiti werden erst unter einer Schwarzlichtbeleuchtung vollständig sichtbar. Hierfür wird mit fluoreszierenden Farben gearbeitet, die unter Schwarzlicht zu leuchten beginnen.

 

Darüber hinaus gibt es noch weitere Graffiti Styles wie Gefängnisgraffitis, virale Graffitis oder LED Throwie.

Unsere Graffiti Künstler beherrschen unterschiedliche Graffiti Techniken und haben sich auf den Realtistic-Style spezialisiert. Bei diesem Graffiti Style entstehen Motive in Auftragsarbeiten, die mit einer fotorealistischen Darstellung überzeugen. Gerne finden wir zusammen den besten Graffiti Style für Ihre Wände.

 

neueste beiträge

Graffiti Inspiration

Graffiti Jargon

Graffiti-Techniken

Unlängst haben sich Graffitis zu einer Kunstform entwickelt. Street-Art bestimmt Zusehens das Stadtbild mit ihren unterschiedlichen Graffiti-Techniken und Auftragsarbeiten und gewinnt immer mehr Akzeptanz in der Gesellschaft.

Sie haben ein neues Projekt?
Schreiben Sie uns an.