NEWS

Wo darf man Graffiti sprühen?

Wo darf man Graffitis sprühen? Wie man gute Locations findet

Graffitis prägen so gut wie jedes Stadtbild. Lange Zeit handelte es sich dabei um illegale „Schmierereien“, die ohne die Erlaubnis von Gemeinden oder den Besitzern an die Wand gebracht wurden. Sie sind für viele ein echtes Ärgernis und die Entfernung ist meist sehr mühsam und kostspielig. Die Street-Art oder Graffiti Kunst hingegen hat hohe Ansprüche an Optik und Ästhetik eines Graffitikunstwerks und hebt sich damit von anderen Stilrichtungen ab. Die Kunstform gewinnt zudem immer mehr Akzeptanz und Bewunderung in der Bevölkerung, sodass sie einen aktiven Beitrag zu einem attraktiven Stadtbild leistet.

Um einerseits illegales Sprayen zu bekämpfen und andererseits Street-Art zu fördern, haben viele Städte heute spezielle Plätze geschaffen, an denen das Graffitigestalten ausdrücklich erlaubt und erwünscht ist. Wir haben uns daher die Fragen gestellt „Wo darf man Graffitis sprühen“ und „Wie findet man die besten Locations?“ Davor schauen wir uns jedoch in einem kleinen Überblick die unterschiedlichen Graffiti-Arten an.

Welche Arten von Graffitis gibt es?

Man unterscheidet in der Graffiti-Szene drei unterschiedliche Arten:

Tags

Die Tags sind das Pseudonym eines Sprayers bzw. Writers und bestehen aus maximal 5 Buchstaben. Tags sind dazu da, um schnell an Wände mittels Tagging ein „Ich war hier“ zu hinterlassen. Tags werden vor allem in der Bevölkerung als Vandalismus wahrgenommen.

Bombings

Bombings unterscheidet man in Trainbombing an Zügen und Streetbombing an öffentlichen Orten im Stadtbereich. Bei dieser Form handelt es sich um zweifarbig Letter-Graffitis mit einer Umrandung, auch als Outline bezeichnet und einer Füllfarbe als Fill In bekannt. Hier geht es ebenso wie bei Tags um das gesprühte Pseudonym, meist illegal platziert und oft ein echtes Ärgernis für Betroffene.

Pieces

Bei Pieces zeigt sich im Gegensatz zu Tags und Bombings eine hohe Qualität. Die aufwendig gestalteten Graffitis werden von Künstlern mit viel Hingabe und höchsten Ansprüchen an Ästhetik geschaffen. Diese nutzen bunte Hintergründe (Backgrounds), Fill-ins und spezielle Designs. In der Regel skizzieren Artist die Entwürfe in einem Blackbook vor, um das hohe Niveau sicherzustellen. Die Kunstwerke genießen zudem oftmals eine hohe Akzeptanz. Aus diesem Grund haben viele Städte auf der ganzen Welt legale Flächen für die Kunstform freigegeben. Hier treffen sich Künstler und gestalten bunte Pieces, die für frischen Wind sorgen.

Trains

Im Sprayen auf Zügen liegt der Ursprung der Graffiti-Kultur und damit sind Trains ein wichtiger Teil der Geschichte, auch wenn natürlich illegal. Hier haben sich ebenso unterschiedliche Stilrichtungen entwickelt, die sich nach Größe, Ort und Risiko unterscheiden lassen. Ein Wholecar geht zum Beispiel über die gesamte Länge des Zugs, während sich Panel nur zwischen Türen oder unter Fenstern befinden.

Characters

Bei den Characters entstehen Elemente in Form von Figuren und Motiven. Hier gibt es unter anderem fotorealistische Characters, Comic-Characters oder abstrakte Characters.

 

Illegal vs. legal: Wo kann man legal Graffiti sprühen?

Tags und Bombings an öffentlichen Orten sind in den meisten Fällen illegal. Ebenso das Sprayen von Zügen. Viele Städte, wie zum Beispiel Berlin, sind heute mit illegalen Graffitis übersät. Die Kultur ist mittlerweile stark etabliert und ausgeprägt, sodass Geldbußen oder Strafverfolgung oftmals ihre Wirkung verfehlen. Daher sind viele öffentliche Gemeinden und Städte dazu übergegangen legale Flächen für Graffiti-Künstler freizugeben und anzubieten.

Mittels Plakaten und Internetseiten wird auf die Orte aufmerksam gemacht und Sprayer erhalten regelmäßig neue Treffpunkte, wo Graffitis legal gesprüht werden dürfen. Die Idee wird gut angenommen und bietet Graffiti-Künstlern einige Vorteile. Hier können sie in aller Ruhe kreativ tätig werden und am Ende ist ein Werk an die Wand gezaubert, das einerseits stolz macht und anderseits die Bevölkerung erfreut sowie Bewunderung und Anerkennung erzeugt. Eine Win-win-Situation für alle. Die Wände bleiben dabei in einer Dynamik und erhalten immer wieder ein neues Aussehen. Je beeindruckender das Werk und je bekannter der Graffiti Künstler, desto länger bleibt das Graffiti bestehen.

 

Wie findet man heraus, wo man legal Graffiti sprühen kann?

Es gibt mehrere Anlaufstellen, um herauszufinden wo man legale Graffitis sprühen kann. In jedem Fall kann die Stadtgemeinde Auskunft geben. Oft erscheinen über die Aktion und den Ort Artikel in Tageszeitungen. Eine weitere Möglichkeit ist die Internetrecherche. Eine Adresse ist zum Beispiel http://www.legal-walls.net/. Hier finden nicht nur nationale, sondern auch internationale Standorte der legalen Graffiti-Wände Platz.

Die Entwicklungen der vergangenen Jahre und die zunehmende Wahrnehmung der Street-Art als echte Kunstform sorgen vor allem bei professionellen Artists für Zustimmung. Mit den legalen Flächen wird diesen und allen, die sich für Graffitis begeistern, ein Raum gegeben sich auszudrücken. Und das ganz ohne den bitteren Beigeschmack der Illegalität.

Weitere NEws

Graffiti Inspiration

Graffiti Jargon

Kontakt